Liebe Vereinsmitglieder,
liebe Sponsoren,
liebe Gönner und Unterstützer der LG Passau!

Was hat der „Sim-Bach“ und der „Hai-Bach“ gemeinsam? Zu normalen Zeiten ein Rinnsal. Um darin zu ertrinken, müsste man sich flach auf den Bauch legen. Umso tragischer der Todesfall im Oberlauf auf österreichischem Gebiet.

Den Angehörigen möchten wir von dieser Stelle aus unser Mitgefühl aussprechen. Zu einer solchen Situation konnte es nur kommen, dass sich wieder einmal Starkregen auf einen eng begrenzten Raum konzentrierte. Innerhalb von wenigen Minuten schwoll das Gewässer um 3m an und verwandelte dieses zu einer regelrechten Sturzflut, die alles mitriss, was sich ihr in den Weg stellte. Die ersten Notrufe bei Polizei und Feuerwehr gingen am Samstag – Abend gegen 22:00 Uhr ein. Am Sonntag gegen 09:00 Uhr wurden wir (meine Frau und ich) verständigt, ob wir von der Katastrophe in Bayerisch Haibach schon gehört haben? Da wir dort unseren Mannschaftsbus stationiert haben, machten wir uns vorsorglich einmal auf den Weg. Die Fahrt durch die Innstadt ließ stellenweise schon nichts Gutes ahnen.

LG Passau Unwetter

Je näher wir nämlich dem Ziel kamen, um so mehr beschlich uns ein ungutes Gefühl.

LG Passau Unwetter

An der Stelle, an der sich zu normalen Zeiten unser Bus, beschirmt durch einen Carport, befand ein riesen Trichter.

LG Passau Unwetter

Die Landschaft drum herum von den Fluten plattgewalzt.
Anwohner berichteten uns, dass Bus und Carport regelrecht davon schwammen.

LG Passau Unwetter

LG Passau Unwetter

Weiterlesen…

Stadtwerke ist Passaus sportlichste Behörde 2016

-50. Passauer Behördensportfest des Bayerischen Beamtenbundes ein voller Erfolg-

(KS.) Mit einer tollen Mannschaftsleistung verteidigte die Stadtwerke Passau bei der 50. Ausgabe des Passauer Behördensportfestes des Bayerischen Beamtenbundes den im letzten Jahr gewonnenen Behörden-Wanderpokal und darf sich nun mit Stolz „Passaus sportlichste Behörde 2016“ nennen.

LG Passau Behördensportfest 2016

Die Veranstaltung wurde durch Siegfried Kapfer eröffnet.

 

Bei regelrechtem Kaiserwetter konnte Stadtrat Siegfried Kapfer als Vertreter des Bayerischen Beamtenbundes, Kreisausschuss Passau, am Freitag – Nachmittag, knapp 140 Sportlerinnen und Sportler aus 14 Passauer Behörden zum „50. Passauer Behördensportfest“ auf der Sportanlage Passau-Oberhaus willkommen heißen.
Sein besonderer Gruß galt dabei dem stellvertretenden Landrat Raimund Kneidinger, der neuerlich ein Team des Landratsamtes an den Start schickte, seinem Stadtratskollegen MdL Prof. Dr. Gerhard Waschler sowie den teilnehmenden Dienststellenleitern Gottfried Weindler, Chef der Passauer Stadtwerke und Werner Stadler, dem Geschäftsführer der WGP.

Ein besonderes Dankeschön richtete Kapfer an seine Sportkameraden von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau, die mit über 40 Kampfrichtern für den ordnungsgemäßen Ablauf der Traditionsveranstaltung sorgten und in Erinnerung an ihren erst kürzlich verstorbenen Sportfreund Hans Wolf (+) beim Einsatz einen Trauerflor trugen.

LG Passau Behördensportfest 2016

Stellv. Landrat Raimund Kneidinger

 

In Vertretung der beiden terminlich verhinderten Schirmherren Oberbürgermeister Jürgen Dupper und Landrat Franz Meyer eröffnete dann Raimund Kneidinger mit dem Dank an den veranstaltenden Bayerischen Beamtenbund, die ausrichtende LG Passau und Organisator Siegfried Kapfer das „50. Passauer Behördensportfest“.

Weiterlesen…

Kathrin Bründl knapp an der Bestzeit vorbei

Gleich einmal vorweg: Trotz Pressebericht „PNP Heimatsport“, Ausgabe 173 vom 28.07.2016, Seite 27, Kathrin Bründl gehört nach wie vor der LG Passau an.

(KS.) Über 200 Teilnehmer aus 17 Vereinen gingen beim diesjährigen Feriensportfest des TV Eggenfelden an Start, das bei regelrechtem Kaiserwetter und äußerst warmen Temperaturen über die Bühne ging.

LG Passau

Kathrin Bründl, heuer bereits Bayerische Vizemeisterin mit der 10-km-Straßenlauf -Mannschaft der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau, nützte die Veranstaltung um ein bisschen „Schnelligkeitstraining“ zu machen. Sie lief kurzerhand 800 m und kam, nur denkbar knapp an der persönlichen Bestzeit gescheitert, nach 2:28,03 Minuten als schnellste Frau ins Ziel.

Tobias Schreindl Bayerischer 5000-m-Meister

-Susanne Ölhorn und Markus Weinert mit neuen persönlichen Bestzeiten –

(KS.) Krankheits- und verletzungsbedingt konnte die Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau am letzten Wochenende nur ein 3-Athleten-Rumpfteam zu den Bayerischen Meisterschaften ins „Sepp-Brenninger-Stadion“ ins oberbayerische Erding entsenden.

LG Passau

obias Schreindl, der Bayerische Meister über 5000m, hier noch an zweiter Stelle. Foto: Kiefner

Der Bayerische 10-km-Straßenlaufmeister Tobias Schreindl zeigte über 5.000 m ein absolut klasse Rennen; spulte zunächst im Duett mit Filmon Abraham (LG Festina Rupertiwinkel) Runde um Runde ab, machte dann etwa 600 m vor dem Ziel Tempo und holte sich nach 14:35,50 Minuten die Bayerische Meisterschaft knapp fünf Sekunden vor Filmon Abrahman und dem Drittplatzierten Johannes Ester (LG Zusam).

In einem couragiert gelaufenen Rennen verbesserte Susanne Ölhorn über 5.000 m der Frauen, wo Cornelia Griesche (DJK Ingolstadt) erfolgreich war, ihre Persönliche Bestzeit auf 17:36,55 Minuten und wurde Sechste.

Im 800-m-Rennen der Männlichen Jugend U 18, das Nick Jaeger (TSV Penzberg) gewann, steigerte Markus Weinert seine persönliche Bestzeit auf nun 2:03,86 Minuten und belegte damit ebenfalls Rang Sechs.

LG Passau

Erfolgreiches LG-Trio (v.li.) Susanne Ölhorn, Tobias Schreindl und Markus Weinert

 

Silber für Sascha Jäger

LG Passau

(KS.) Mit einer engagierten Leistung erkämpfte sich Sascha Jäger von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei der 18. Ausgabe des „Generali Panoramalaufes“ in der oberösterreichischen Marktgemeinde Altenfelden die Silbermedaille in seiner Altersklasse.

Bei sommerlichen Verhältnissen hatten die über 200 Teilnehmer dieses Traditionslaufes der Schi – Union Altenfelden auf der anspruchsvollen Strecke mit Start und Ziel auf dem Marktplatz von Altenfelden je nach Altersklasse und Wettbewerb zwischen 300 und 7.000 m zu absolvieren.

Im Hauptlauf über 7.000 m lief Sascha Jäger nach 24:51,90 Minuten über die Ziellinie, was in der Gesamtwertung Rang sieben und in seiner Altersklasse hinter Bernhard Mandl (Union Rohrbach-Berg) Platz Zwei und die Silbermedaille bedeutete.

 

Vater und Tochter Prager am Start

 

(fa) Neureichenau veranstaltet am Samstag den 16. Juli 2016  den 10. Tag des Sports. Oder, wie im Volksmund bezeichnet: „Quälspaß am Dreisessel“ . Also etwas für Bergspezialisten wie Franz Prager und seine Tochter Sabrina Prager.

Gut 700 Teilnehmer, die sich aus Bikern, Nordic-Walkern sowie Läufern  rekrutierten, nahmen an der Erstürmung des Dreisessels teil. Dabei hatten die Läufer insgesamt 9,5 km zu bewältigen.

Jeweils  2. Plätze gab es für das Familiengespann Prager.
Bei den Frauen war für  Sabrina Prager nach 51:26 Minuten der „Quälspaß“ zu Ende.
Bei den Läufern Ü50 konnte Franz Prager das Rennen nach 50:30 Minuten erfolgreich beenden.

Erfolgreiche LG – Teilnehmer

LG Passau

Die LG-Teilnehmer (v.li) Marco Bscheidl; Tobias Schreindl; Susanne Ölhorn; Jana Vogl; Jasmin Niederhofer; Manfred Ammerl.
Foto: Walter Körner (LV Deggendorf)

(fa) Sowohl über die 7000m als auch über die 4000m-Distanz dominierten die Läuferinnen und Läufer der LG Passau.

Die Ergebnisse:

4000m:

Männer:

  1. Tobias Schreindl 11:56 Min.;

Männer M 45

  1. Manfred Ammerl 14:55 Min.;

Frauen:

  1. Susanne Ölhorn 13:58 Min.;
  2. Jana Vogl 15:21 Min.;

W 30:

  1. Jasmin Niederhofer 15:47 Min.;

7000m:

Tagesbestzeit bei den Männern und Sieger in der M 35 mit 23:35 Min. Marco Bscheidl.

 

Sabrina Prager gewinnt
Alex Sellner und Sascha Jäger feiern Doppelsieg in der M 45-

 

LG Passau

Erfolgreich beim Sommernachtslauf (v.li.) Alex Sellner, Sabrina Prager und Sascha Jäger.

(KS.) Mit einer absolut klasse Leistung sicherte sich Sabrina Prager von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau den Sieg beim „8. Bad Birnbacher Sommernachtslauf“, bei dem über 350 Sportlerinnen und Sportler am Start waren.
Die Verantwortlichen des TV Bad Birnbach hatten im niederbayerischen Kurort eine landschaftlich reizvolle Strecke mit Start und Ziel am Sport- und Freizeitzentrum austrassiert, auf der je nach Altersklasse Strecken zwischen 400 und 9.300 m zu bewältigen waren.

Bei hochsommerlichen Verhältnissen lief Sabrina Prager, heuer bereits Bayerische Vize-Meisterin mit der 10-km-Frauenmannschaft der LG Passau, ein couragiertes Rennen und sicherte sich nach 35:59,2 Minuten den Sieg im Frauenhauptlauf über 9.300 m.

Ihre beiden Mannschaftskameraden Alex Sellner  und Sascha Jäger holten in ihrer Alters-Klasse M 45 mit 32:49,6 Minuten bzw. 33:25,6 Minuten einen Doppelsieg (!), wobei AlexSellner in der Männer-Gesamtwertung nur dem Österreicher Martin Haas (CLR Sauwald) den Vortritt lassen musste.
Einen neunten Platz belegte Gerhard Bauer in der Klasse M 60 mit einer Zeit von 50:44,6 Minuten.

LG-Nachwuchs mit guten Leistungen

LG Passau

LG-Nachwuchs bei den Bayerischen Meisterschaften in Hösbach:(v.li.) Anna Drexler, Leonie Kieninger, Lea Dersch, Flora Moser, Dilara Seidenschwarz und Lukas Staudinger.

 

(KS.) Licht und Schatten gab es für die Nachwuchssportlerlinnen und -sportler der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei den diesjährigen bayerischen U16-Meisterschaften, die am letzten Wochenende bei hochsommerlichen Temperaturen im unterfränkischen Hösbach, nur knapp 50 km von Frankfurt/M. entfernt, ausgetragen wurden und zu denen über 600 Teilnehmer aus 145 Vereinen gemeldet hatten.

Gleich am ersten Tag war das 4×100-m-Quarttet mit Flora Moser, Lea Dersch, Leonie Kieninger und Dilara Seidenschwarz, das sich erst im „zweiten Anlauf“ mit in Bogen gelaufenen 52,90 sec. für die bayerischen Titelkämpfe qualifiziert hatte, an der Reihe.
18 Staffeln gingen in drei Vorläufen an Start; wobei die LG-Mädchen im dritten Lauf an der Reihe waren. Nach einem tollen ersten Wechsel und im Kampf um die Führung ging dann allerdings beim zweiten Wechsel einiges schief; die Wechselmarkierung wurde überlaufen und der Traum vom Endlauf war dahin.

LG Passau

Drei Zeitendläufe waren für die 800 m der Klasse W 14 angesetzt, für die sich Anna Drexler qualifiziert hatte. Gleich im ersten Lauf am Start, „verbummelten“ die Teilnehmerinnen die erste Runde etwas, zogen dann das Tempo an und in einem couragierten langegezogenen Endspurt erkämpfte sich Anna Drexler nach 2:30,83 Minuten Rang fünf in diesem Rennen.
In der Endabrechnung aller drei Zeitläufe belegte sie bei ihren ersten bayerischen Titelkämpfen einen ausgezeichneten siebten Platz.

LG Passau

Mit dem Weitsprung der Schüler M15, wo Lukas Staudinger an den Start ging, begann für die LG`ler der zweite Wettkampftag.
Nach einem übertretenen ersten Versuch sprang Lukas Staudinger im zweiten Versuch auf 5,77 m und sicherte sich damit gleich die Teilnahme am Endkampf. Bei den weiteren Sprüngen „verschenkte“ er dann jedoch einiges an Zentimetern und konnte sich leider nicht mehr steigern. Mit seinen 5,77 m belegte er im End – Klassement dann Platz sieben.
Über 100m steigerte er im Vorlauf seine persönliche Bestzeit auf 12,24 sec. (!) und qualifizierte sich für die Zwischenläufe, wo im dann jedoch aufgrund des Trainingsrückstandes nach 12,43 sec. etwas die „Luft ausging“.
Für Flora Moser, die sich bei den 14jährigen Schülerinnen ebenfalls für den Weitsprung qualifiziert hatte, lief beim Einspringen noch alles im „grünen Bereich“. Im Wettkampf traf sie dann leider den Absprungbalken nicht mehr; verschenkte bei den ersten beiden Versuchen jeweils fast einen ganzen Meter und nach einem übertretenen dritten Versuch war der Wettkampf für sie beendet.

LG Passau

Trotz ihrer Nervosität lief Dilara Seidenschwarz im ersten Vorlauf über 100m der W14 mit ausgezeichneten 13,23 sec. in den Zwischenlauf, wo sie sich mit neuer persönlicher Bestzeit von 13,16 sec. für den Endlauf qualifizieren konnte .
Im Endlauf erkämpfte sie sich dann mit sehr guten 13,18 sec. einen nie erwarteten ausgezeichneten fünften Platz.

„Großaufgebot“ mit guten Leistungen

 

LG Passau

„LG – Invasion“ vor dem ersten Startschuss

(KS.) Mit einem regelrechten Großaufgebot, u.a. auch an Nachwuchsathleten, war die Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau beim „2. Abendsportfest“ des SV Pocking vertreten.
Bei optimalen Verhältnissen und angenehmen Temperaturen konnten sich die von Thomas Scharinger, Bernhard Stümpfl, Günter Zahn und Siegfried Kapfer betreuten Sportlerinnen und Sportler mit zum Teil sehr guten Leistungen und Ergebnissen in Szene setzen.
Nachfolgend die Ergebnisse (geordnet nach Altersklassen und Disziplinen):

Männliche Jugend U 14:

75m:

Jakob Saam, 10,96 sec. – Platz 2
Felix Friedrich, 11,17 sec.- Platz 3
Felix Proschek, 11,58 sec. – Platz 5
Florian Freislederer, 11,94 sec. – Platz 6

800m:

Felix Friedrich, 2:46,52 Min.- Platz 2
Elias Schubert, 2:51,59 Min. – Platz 3
Benedikt Sattler, 3:10,98 Min. – Platz 4 (Jahrgang 2006!)

Weit: 

Jakob Saam, 4,02 m – Platz 3
Felix Proschek, 3,88 m – Platz 4
Florian Freislederer, 3,42 m – Platz 6

Männliche Jugend U 16:

 100m:          

Lorenz Galler, 13,68 sec –            Platz 2

Weit: 

Lorenz Galler, 4,78 m – Platz 2

Männliche Jugend U 18:

100m:

Lorenz Dupper, 12,81 sec. – Platz 5

3000m:

Markus Weinert, 9:50,97 Min. – Platz 1

Weit:

Lorenz Dupper, 5,65 m – Platz 1

Männliche Jugend U 20:

100m:          

Benedikt Fürst, 11,88 sec – Platz 1

Männer:

100m:          

Julian Dorfner, 12,82 sec.- Platz 3

400m:

Christian Teibrich, 57,21 sec.- Platz 1

3000m:

Tobias Schreindl, 8:34,66 Min. – Platz 1
Mario Bernhardt, 9:50,79 Min. – Platz 3

Altersklasse M 75:

Kugel:

Horst Zicha, 9,07 m – Platz 1

Weiblich Jugend U 14:

75m: 

Lisa Kramer, 11,37 sec. – Platz 3

Weit:

Lisa Kramer, 3,72 m – Platz 2

Weibliche Jugend U 16:

100m:          

Dilara Seidenschwarz, 13,19 sec. – Platz 2

Weit: 

Flora Moser,            4,73 m – Platz 2

Lea Dersch, 4,67 m – Platz 3

 

Weibliche Jugend U 18:

100m:          

Anne Schregle, 14,11 sec.           – Platz 3

3000m:

Lena Absmeier, 10:52,41 Min.- Platz 1

Frauen:

400m:          

Cornelia Weinert, 73,37 sec – Platz 1

3000m:

Susanne Ölhorn, 10:10,04 Min. – Platz 1
Kathrin Bründl, 10:43,88 Min. – Platz 2
Jana Vogel,  11:20,22 Min. – Platz 4
Jasmin Niederhofer, 11:50,04 Min. – Platz 5

LG Passau

Gruppenfoto nach dem abschließenden 3.000m-Lauf